Seite teilenzur Mobilversion

Behandlung unter Lachgas

Lachgas (Distickstoffoxid) bietet nicht nur Angstpatienten und Kindern eine komfortable und entspannte Behandlung. Das Sedativum (Beruhigungsmittel) vermindert auch jegliche Form von Würgereiz und anderen unangenehmen Empfindungen während der Behandlung.

Das geruchs- und geschmacklose Lachgas wird präzise dosiert und mit reinem Sauerstoff gemischt. Über eine spezielle Nasenmaske wird das Lachgas eingeatmet. Der Patient bleibt bei vollem Bewusstsein und muss keinen Kontrollverlust hinnehmen, wie z.B. bei einer Vollnarkose. Das Inhalationsgemisch wird individuell eingestellt, Sie können während der Behandlung selbst die Tiefe Ihrer Sedierung (Grad der Entspannung) mitbestimmen.

Nach der Behandlung wird das Lachgas nach einer Inhalation mit reinem Sauerstoff vollständig über die Lunge ausgeatmet. Die Wirkung ist nach einer Wartezeit von ca. 15 Minuten beendet und der Patient wieder uneingeschränkt verkehrstüchtig.

Zurück | weitere Informationen

Vorteile:

  • • schnelle und schonende Beruhigung
  • • keine Angst mehr vor Behandlung und Spritzen
  • • reduziertes Schmerzempfinden
  • • stark verminderter Würgereiz
  • • Verkehrstüchtigkeit nach der Behandlung
Behandlung unter Lachgas Behandlung unter Lachgas